Impressum Kontakt AGB Versandkosten Widerrufsbelehrung Datenschutz Startseite
Fachbücher & Schulungssysteme Sonstige Bücher Fundgrube Ausbilder
Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Ihr Konto bei EPV

Chronik der Gemeinde Todesfelde

Autoren: Gerd Gröhn, Kai Krogmann u.a.
Herausgeberin:
Gemeinde Todesfelde
Umfang: 352 Seiten, zahlr. bisher unveröffentlichte Bilder
Format: 29,7 x 21,0 cm (DIN A4), Hardcover geb.
Auflage: 1. Aufl. 11/2010
ISBN: 978-3-936318-83-8

vergriffen - keine Neuauflage !!!

 

38,00 EUR

EPV-Best.-Nr.: 978-3-936318-83-8  

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ungewiss (bitte erfragen)  
 
Anzahl:   St



INHALT

Das einstige Heidedorf »Todesfelde trägt im Großen und Ganzen mit seinen getäfelten, schornsteinlosen, strohgedeckten Häusern das Gepräge eines Heidedorfes, das abseits von allem Weltverkehr lebt.« So sah das Dorf zur Jahrhundertwende vor 110 Jahren aus. Wie sich Todesfelde, ursprünglich umgeben von Sumpf und Moor, aus den beschaulichen Anfängen bis heute entwickelte, das ist der vorliegenden 352 Seiten starken Chronik zu entnehmen.

Nach dem gegenwärtigen Stand der Forschung ist Todesfelde als »Thotzfelde« zum ersten Mal in einer Urkunde von 1342 erwähnt worden, einem Dokument, in dem eine zusätzliche Abgabe für militärische Zwecke verlangt wird. Der Ortsteil Voßhöhlen entstand ab 1775 anlässlich der Verkoppelung durch die Auslegung von acht neuen Anbauerstellen.

Höhen und Tiefen haben die Todesfelder besonders in den Kriegen durch die Stationierung von Soldaten und Pferden auf den Höfen erlebt. Am Ende des Zweiten Weltkrieges kamen ausgebombte Hamburger nach Todesfelde und fanden ebenso wie die Flüchtlinge und Vertriebenen aus den deutschen Ostgebieten Zuflucht.

Heute zählt Todesfelde rund 1000 Einwohner. Sie und ihre Häuser, die Geschichte der einzelnen Hufen, der Genossenschaften und der zahlreichen Vereine, der Feuerwehr, der Schule und der Kirche sind in der Chronik ausführlich dargestellt. So findet sich fast jeder in ihr wieder. Ein Arbeitskreis mit mehreren Autoren hat mit viel Freude diese Chronik erstellt. Lassen Sie sich überraschen!

WEITERE INFORMATIONEN

BLÄTTERN IM BUCH

Um sich einen Eindruck von der gedruckten Version des Buches verschaffen zu können, haben wir für Sie einige Kapitel und Beispielseiten ausgesucht.
Wenn Sie möchten, können Sie hier - wenn auch nur virtuell - wie in einem richtigen Buch blättern.

Bitte klicken Sie hier...

Achtung: Es öffnet sich ein neues Browserfenster; erfordert Adobe Flash Player.