Impressum Kontakt AGB Versandkosten Widerrufsbelehrung Datenschutz Startseite
Fachbücher & Schulungssysteme Sonstige Bücher Fundgrube Ausbilder
Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) Zur Kasse gehen Ihr Konto bei EPV

... und um halb zehn kamen die Engländer

Kriegsende 1945 im Städtedreieck Hamburg, Kiel und Lübeck mit dem Schwerpunkt Kreis Segeberg

Autoren:
Schiller, Harfst, Kahl, Lumma, Sappl, Boldt, Weddern, Zastrow u.a.
Herausgeber: Arbeitskreis Geschichte im Amt Trave-Land
Umfang des Buches: 533 Seiten, zahlr. bisher unveröff. Bilder, umfangr. Bibliografie
Auflage: 2. Auflage, korrigierter Nachdruck 2015, inhaltlich unverändert (Stand: Mai 2006)
ISBN: 978-3-943403-51-0

 

39,80 EUR

EPV-Best.-Nr.: 978-3-943403-51-0  

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

auf Lager (Lieferzeit 1-3 Werktage)  
 
Anzahl:   St



INHALT

Zum Kriegsende vor 60 Jahren hat es sich eine Gruppe von Hobby-Forschern und -Historikern aus dem Arbeitskreis Geschichte im Amt Segeberg-Land zur Aufgabe gemacht, die vielen Aspekte und die Vielschichtigkeit des Kriegsendes 1945 sowie die unmittelbare Zeit danach im Städtedreieck Hamburg-Kiel-Lübeck mit dem Schwerpunkt Kreis Segeberg zu dokumentieren.

Sie haben ihre jahrelangen Recherchen aufgearbeitet, Zeitzeugen befragt und Erinnerungen von Betroffenen aufgeschrieben. Ein Jahr lang haben sie dann alle Beiträge gesichtet, geordnet und schließlich zu diesem umfangreichen Werk zusammengefasst. Wie aus der Kurz-Inhaltsangabe ersichtlich, werden alle Aspekte des Kriegsendes in diesem Raum behandelt. Damit ist ein wertvolles Nachschlagewerk entstanden, das Auskunft über Vorfälle, Begebenheiten und Geschehnisse gibt, die zwar weitestgehend bekannt sind, deren Hintergründe aber vielfach im Dunkeln blieben.

THEMEN

  • 1. Bewegungen der englischen und deutschen Truppen: Elbübergang der Briten und Amerikaner, Übergabe der Städte Hamburg und Lübeck, Briten im Raum Segeberg, Vormarsch der Briten in Richtung Kiel, Geschehnisse im Südwesten Holsteins, Deutsche Einheiten lösen sich auf, Truppenstärken der deutschen und britischen Einheiten zur Zeit der Kapitulation, Waffenruhe am 5. Mai und Gesamtkapitulation am 9. Mai 1945
  • 2. Die Stunde Null aus dem Blickwinkel deutscher Publizisten
  • 3. Kriegsende im Raum Segeberg: Bad Segeberg, Dreggers, Fahrenkrug, Schackendorf, Strukdorf, Stubben, Wakendorf I, Westerrade und Tensfeld
  • 4. Kriegsende im Raum Kaltenkirchen: Alveslohe, Itzstedt, Kaltenkirchen, Kisdorf, Lentföhrden, Stuvenborn, Springhirsch, Moorkaten
  • 5. Kriegsende im Raum Boostedt: Boostdet, Großenaspe, Latendorf, Rickling
  • 6. Kriegsende im Segeberger Forst: Bark, Heidmühlen, Todesfelde
  • 7. Geschichte der Aufteilung Deutschlands
  • 8. Vertreibung der Bevölkerung aus deutschen Ostgebieten: Fluchtberichte
  • 9. Auswirkungen des Krieges: Flüchtlingsproblem, Entlassungs- und Rückführungsmaßnamen, Grenzdurchgangslager Friedland, Administration
  • 10. Verbleib der Evakuierten, Kriegsgefangenen, Zwangsarbeiter
  • 11. Militärpresse und britische Dokumente
  • 12. Kriegsende und Neuanfang im Spiegel der Heimatkundlichen Jahrbücher des Kreises Segeberg
  • 13. „In jenen Tagen“ – Erster deutscher Nachkriegsfilm
  • 14. Nachwort von Peter Schiller
  • 15. Anhang: Personen- und Ortsregister, Abkürzungsverzeichnis